Haarentfernung
 
   
   
  Unsere Laser
   
  Haarentfernung
  Knötchen
  Besenreiser
  Tätowierungen
  Narben
List Äderchen
  Pigmentflecken
  Blutschwämmchen
   
       
 

Äderchen (Couperose)

    Diagnose und Therapie immer über den Hautarzt.
 
   

 

 
   

AURA-KTP-LASER

Bei der Couperose handelt es sich um strichförmige Gefäßerweiterungen, die - veranlagungsbedingt - meistens im Gesicht auftreten. Besonders bei der so genannten Rosazea sind dabei die Wangen und die Nase oft recht störend betroffen. Neben medikamentöser Behandlung und Schutzmaßnahmen gegen plötzliche Rötungs-"Anfälle" oder stärkere entzündliche Schübe kann eine Lasertherapie oft mit wenigen Behandlungen eine sehr gute Reduktion der Äderchen-Felder herbeiführen.

Dabei dringt das Laserlicht durch die helle Haut, ohne dort Effekte auszulösen. Der Lichtstrahl wird dann beim Auftreffen auf ein Gefäß von der roten Farbe des Blutes absorbiert. Die Energie wird in Wärme umgewandelt, das Gefäß zieht sich zusammen, wird verschlossen und schließlich abgebaut. Der Effekt tritt dabei wegen der extrem kurzen Belichtungszeit von nur einigen tausendstel Sekunden sehr schonend ein. Bei der sehr viel länger wirkenden Stromtherapie - eher 500 tausendstel Sekunden - tritt eher eine Verbrennung ein, die auch viel stärker als Schmerz empfunden wird.

Vor der Behandlung darf kein Make up aufgetragen werden, während der Laser-Behandlung ist auch hier ein meist eher leichtes Pieksen zu spüren, an empfindlicheren Stellen (vor allem an der seitlichen unteren Nase) ist eine zusätzliche Kühlung oft sehr angenehm. Unterhalb der Augen kann es nach der Therapie zu leichten Schwellungen kommen, die mit Eiskühlung vermieden oder gemindert, auf jeden Fall gut abgekürzt werden können. Außerdem kann es nach der Therapie zu einer flächigen Rötung kommen, die fast immer in einigen Stunden vollständig abklingt, selten auch einmal wenige Tage dauern kann. Hier ist aber abdeckendes Make up gut anwendbar. Neben mechanischer Schonung ist vor allem strikter Lichtschutz nach der Therapie zu beachten.

Bei so genannten Feuermalen, die meist seit der Geburt bestehen und an allen möglichen Stellen am Körper auftreten können, erfolgt üblicherweise die gleiche Therapie. Die Kosten dafür werden fast immer von der Krankenversicherung übernommen.

Bei diffuser Rötung (ohne strichförmige Betonung) sind andere Laser besser geeignet. Hier können wir Ihnen gerne entsprechende Institute nennen.

 
     
LaserZentrumSaar Home